Netzwerk

Wenn Du schnell sein willst, so gehe allein. Wenn Du weit gehen willst, so gehe mit anderen.

Es gibt Pha­sen im Leben, mag es ange­mes­sen sein, unge­wohn­te Wege krea­tiv und mit eige­ner Kraft schnell für sich aus­zu­pro­bie­ren oder wenn ande­re gut­mei­nend unken, ein selbst­ge­steck­tes Ziel sei unmög­lich erreich­bar, gegen die­sen Rat auf unkon­ven­tio­nel­le Wei­se allei­ne vor­an­zu­pre­schen.

Die Kunst ist es zu sehen, wann durch die­se Allein­gän­ge die Gefahr wächst, sein gesteck­tes Ziel nicht mehr zu errei­chen. Und dann Freun­de und Unter­stüt­zer zu haben, auf die man sich ver­las­sen kann.

Bei Fra­gen oder Pro­ble­men auf ein soli­des Netz­werk zurück­grei­fen zu kön­nen, kann immer wie­der der Schlüs­sel zum Erfolg sein. Etwas nicht allei­ne zu kön­nen oder sel­ber zu wis­sen, kein Defi­zit. Gutes Netz­wer­ken, soli­de gewach­sen ver­trau­te Weg­ge­fähr­ten sind für weg­wei­sen­de Rich­tungs­än­de­run­gen ein Garant, das Ziel auch wirk­lich errei­chen zu kön­nen.

UNSER NETZWERK

Deut­sche Pal­lia­tiv­Stif­tung
Die Deut­sche Pal­lia­tiv­Stif­tung setzt sich mit gro­ßem Enga­ge­ment und hoher Effi­zi­enz dafür ein, dass die Rah­men­be­din­gun­gen für Hos­piz­ar­beit und Pal­lia­tiv­ver­sor­gung in Deutsch­land und dar­über hin­aus bes­ser wer­den. Jeder soll wis­sen, dass er sich auf eine gute Ver­sor­gung ver­las­sen kann. Uner­träg­li­ches Lei­den kann und muss behan­delt wer­den.

www.palliativstiftung.de

Mit­glied im
Bun­des­ver­band Deut­scher Stif­tun­gen
Mit über 4.000 Mit­glie­dern größ­ter und ältes­ter Stif­tungs­ver­band in Euro­pa. Er lie­fert Fak­ten über das Stif­tungs­we­sen. Eine sei­ner Stär­ken ist die unab­hän­gi­ge Bera­tung von Stif­tungs­grün­dern und Mit­glie­dern des Bun­des­ver­ban­des.

www.stiftungen.org

GENOSSENSCHAFTSBANKEN
Das Seg­ment des genos­sen­schaft­li­chen Pri­va­te Ban­king steht für die Wer­te Trans­pa­renz, Sicher­heit und Ver­läss­lich­keit und ori­en­tiert sich an genos­sen­schaft­li­chen Grund­sät­zen.

www.dz-privatbank.com
www.vr.de